Geschäftsführung und Gesamtbetriebsrat.

Thomas Ulbrich

Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Sachsen GmbH

Biografische Daten

Thomas Ulbrich (51) ist Diplom-Ingenieur Fahrzeugbau und arbeitet seit 1989 im Volkswagen Konzern.

1996 übernahm er die Leitung der Logistik bei FAW-Volkswagen in China. Nach Stationen in Wolfsburg und Emden wechselte er 2001 als Technischer Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung zur Auto 5000 nach Wolfsburg.

2008 wurde er Produktionsvorstand der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge, 2010 Technical Executive Vice President von Shanghai-Volkswagen in China. Von April 2014 bis Januar 2018 verantwortete Ulbrich als Mitglied des Markenvorstands Volkswagen den Geschäftsbereich „Produktion und Logistik“.

Mit Wirkung zum 1. Februar 2018 wurde Thomas Ulbrich zum Mitglied des Markenvorstands Volkswagen für das neu geschaffene Vorstandsressort „E-Mobilität" berufen.

Mit dem 5. April 2018 ist er zusätzlich zu seiner Vorstandsfunktion auch Geschäftsführer der Volkswagen Sachsen GmbH und hat die Sprecherfunktion inne.

Dirk Coers

Geschäftsführer Personal und Organisation der Volkswagen Sachsen GmbH

Biographische Daten

Dirk Coers kam 1991 zu Volkswagen. Von 1995 bis 1998 verantwortete er als Leiter des Bereichs Personalwirtschaft die Personalplanung des Konzerns.

Anschließend wurde ihm der Bereich Labour Relations übertragen und damit die Leitung der personalpolitischen Grundsätze und betrieblichen Regelungen im Konzern.

2002 wurde Coers zum Mitglied der Unternehmensleitung von AutoVision und WOB AG berufen, 2007 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der AutoVision.

Am 1. August 2009 wurde Dirk Coers stellvertretender Markenvorstand der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) und später Mitglied der Geschäftsleitung VWN.

Mit Wirkung vom 1. September 2012 übernimmt Coers die Geschäftsführung Personal und Organisation in der Volkswagen Sachsen GmbH.

Kai Herbert Siedlatzek

Geschäftsführer Finanz und Controlling der Volkswagen Sachsen GmbH

Biografische Daten

Kai Herbert Siedlatzek wurde am 17. März 1970 geboren. Von 1991 bis 1997 studierte er an der Universität Lüneburg Betriebswirtschaftslehre.

Seine berufliche Laufbahn begann er 1997 als Principal Consultant Automotive bei PricewaterhouseCoopers in Hamburg. Der Diplom Kaufmann wechselte 2002 als Teamleiter Herstellkostenrechnung für die Marke Volkswagen PKW zur Volkswagen AG nach Wolfsburg.

Zwei Jahre später wurde er Fachreferent beim Mitglied des Konzernvorstands Finanz und Controlling Hans Dieter Pötsch. Während dieser Zeit sammelte Siedlatzek wertvolle internationale Erfahrungen innerhalb der weltweiten Konzernfinanzstrukturen.

Bereits 2006 wurde ihm auf dieser Basis die Verantwortung als Leiter Controlling bei Volkswagen Slovakia übertragen. Dem folgten weitere internationale Aufgaben als Leiter Corporate Strategy bei Volkswagen do Brasil Ltda. im Jahr 2010 in Sao Paulo und als Vice Presidente Finanzas bei Volkswagen Argentina S.A. ab 2012.

Mit Wirkung vom 1. März 2014 ist Kai Herbert Siedlatzek Geschäftsführer Finanz und Controlling der Volkswagen Sachsen GmbH.

Reinhard de Vries

Geschäftsführer Technik und Logistik der Volkswagen Sachsen GmbH

Biografische Daten

Reinhard de Vries (56) ist Diplom-Kaufmann und Logistikexperte. Er arbeitet seit 1986 bei Volkswagen.

1998 übernahm er die Programmplanung und Fahrzeugsteuerung im Volkswagen Werk Emden. 2001 wurde ihm die Leitung der Logistik und Produktionssteuerung in Emden übertragen. Auslandserfahrungen sammelte er als Fertigungsleiter in Curitiba (Brasilien) und Logistikleiter in Bratislava (Slowakei).

2005 kehrte de Vries zurück nach Deutschland und verantwortete die Werklogistik im Werk Braunschweig. Seit 2010 arbeitet de Vries in Wolfsburg und leitete nacheinander die Bereiche Industrial Engineering, Werklogistik und zuletzt die Produktionssteuerung und Logistik der Marke Volkswagen.

Der Aufsichtsrat der Volkswagen Sachsen GmbH bestellte Reinhard de Vries mit Wirkung zum 5. April 2018 zum Geschäftsführer Technik und Logistik in Zwickau.

Jens Rothe

Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates und des Betriebsrates des Fahrzeugwerkes Zwickau

Biographische Daten

Jens Rothe, verheiratet zwei Kinder, wurde am 17. Mai 1970 in Zittau geboren. Er absolvierte zunächst die 10. Klasse an den Polytechnischen Oberschulen in Lichtentanne und Thurm bei Zwickau. 1988 erlangte er in Zwickau die "Mittlere Reife" (Abitur), woran sich die Ableistung des Grundwehrdienstes anschloss.

Bedingt durch familiäre Einflüsse der Prozesse der Deutschen Wiedervereinigung musste er ein bereits begonnenes Studium in der Fachrichtung Elektrotechnik/Elektronik abbrechen und begann 1990 seine berufliche Tätigkeit im Automobilbau beim damaligen VEB Sachsenring in Zwickau im Bereich der Fahrzeugmontage. Seit 1991 ist Jens Rothe bei der Sächsischen Automobilbau GmbH, später Volkswagen Sachsen GmbH beschäftigt. Bereits im Mai 1991 wurde er in den ersten Betriebsrat des Unternehmens am Standort Mosel gewählt. Seit April 1996 ist er Vorsitzender des Betriebsrates am Standort des Fahrzeugwerkes in Zwickau und des Gesamtbetriebsrates der Volkswagen Sachsen GmbH und seit 31. August 2007 stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der Volkswagen Sachsen GmbH.

René Utoff

Stellvertretender Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der Volkswagen Sachsen GmbH und Vorsitzender des Betriebsrats im Motorenwerk Werk

Biographische Daten

René Utoff wurde am 07.10.1971 in Burgstädt (Sachsen) geboren.

Seine Schulbildung absolvierte er von 1978 bis 1988 an der Polytechnischen Oberschule in Limbach-Oberfrohna, die er mit Erfolg beendete. Noch im gleichen Jahr begann seine Berufsausbildung zum Maschinenbauer, die er 1991 mit dem Facharbeiterbrief ebenfalls erfolgreich abschloss. Aufgrund der politischen Umbruchsituation verlegte er seinen Wirkungsbereich danach zu MAN nach München. Dort folgte eine Zweitausbildung zum Industriemechaniker in der Fachrichtung Betriebstechnik.

In der Zeit von 1994 bis 1996 war er wieder in Sachsen in der Flender-Gießerei in Wittgensdorf bei Chemnitz beschäftigt. Ein Jahr später, 1997, begann René Utoff seine Tätigkeit bei der Volkswagen Sachsen GmbH - zunächst als Instandhaltungsschlosser in der Motorenfertigung Chemnitz. Er wurde im März 2002 in den Betriebsrat gewählt und dort mit dem Amt des stellvertretenden Vorsitzenden betraut. Seit 2004 ist er Vorsitzender des Betriebsrates der Motorenfertigung Chemnitz und stellvertretender Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates der Volkswagen Sachsen GmbH.


René Utoff ist Vater eines Sohnes.