Studium Maschinenbau

in Kombination mit dem Ausbildungsberuf Industriemechaniker/-in.

WAS?
Im Maschinenbau-Studium lernen wir einerseits den gesamten industriellen Ablauf der Produktion – von der Planung bis hin zur Qualitätssicherung - kennen, andererseits beschäftigen wir uns mit Konstruktion, Aufbau und Funktionsweise von Maschinen. So können wir Fertigungsbereiche räumlich strukturieren und technische Abläufe planen, Prüf- und Wartungspläne erstellen sowie Maschinen programmieren und Prozesse steuern.

WARUM?
Durch die parallele praktische Berufsausbildung werden die theoretischen Inhalte des Studiums besser greifbar. Während betrieblicher Aufträge kann man das Gelernte direkt anwenden und auch selbst „Hand anlegen“.

MEIN HIGHLIGHT?
In einem Praxisprojekt im Werk konnte ich eine Vorrichtung für eine Technologiezelle auslegen, konstruieren, fertigen und in Betrieb nehmen. Im Studium beschränkt sich dies größtenteils auf die Theorie. Hier hatte ich die Möglichkeit die Ergebnisse meiner Arbeit in die Realität umzusetzen.

Ausbildung:

Als Industriemechaniker/-in arbeiten Sie selbständig und eigenverantwortlich im Team. Sie organisieren und kontrolliere Fertigungs- und Herstellungsabläufe ebenso wie Instandhaltungs- und Montagearbeiten. Weiterhin werden Sie Bauteile und Baugruppen herstellen und diese zu technischen Systemen montieren. Ein Schwerpunkt Ihres Einsatzes ist das Erkennen von Fehlern und deren Ursachen in technischen Systemen, an das sich das Beheben anschließt. Im Bereich der Steuerungstechnik überprüfen und erweitern Sie auch elektrotechnische Komponenten, wobei alle anfallenden Aufgaben stets unter Beachtung der angewendeten Qualitätsmanagementsysteme erledigt werden.

Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf:

 

Studieninhalte:

Maschinenbauingenieure entwickeln, entwerfen und erproben neue Maschinen und Baugruppen, erarbeiten Unterlagen für ihre Herstellung und ihren Einsatz, bereiten die Serieneinführung vor und organisieren Vertrieb und Service. Sie gestalten und betreuen komplexe Abläufe im Fabrikbetrieb zur Sicherung effektiver Betriebsabläufe. Im Studiengang werden dem Absolventen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die einen Einsatz in allen Zweigen des Maschinen- und Fahrzeugbaues ermöglichen.

Weitere Informationen zum Studiengang:

https://www.fh-zwickau.de/studieninteressenten/studienangebot/studiengaenge/maschinenbau-diplom/


Anforderungsprofil:

  • (Fach-)Abitur erforderlich
  • Studiennahe Leistungskurse mit guten bis sehr guten Noten
  • Logisches Denkvermögen
  • Engagement und Eigeninitiative



Dauer Studium inkl. Ausbildung:
voraussichtlich 4 Jahre

Beginn Duales Studium:
01.08.2019

Entscheide Dich für Deinen Ausbildungsort:

Achtung: Der Bewerbungszeitraum für das Ausbildungsjahr 2019 ist bereits abgeschlossen.

Unsere Standorte - Deine Ansprechpartner.

Fahrzeugwerk Zwickau

Laura Naduschewski

E-Mail

Motorenwerk Chemnitz

Carolin Schubert

E-Mail

Gläserne Manufaktur Dresden

Maria Dietrich

E-Mail