Industriemechaniker/-in.

Warten, Instandsetzen, Optimieren. Damit die Maschinen möglichst lange „leben“, geben wir unser Bestes.

WAS?
Wir kontrollieren regelmäßig alle Funktionen und Teile der Maschinen. Wenn mechanische Fehler auftreten, bearbeiten wir die Teile mit Bohrern, Fräsen und Sägen oder wechseln Ventile und Schläuche aus.

WIE?
Schmierstoffe, Öle und Fette sind dabei genauso wichtige Arbeitsmittel, wie schweres Werkzeug.

WOZU?
Wenn Maschinen funktionieren, kann die Produktion schneller, energiesparender und fehlerfrei ablaufen.

MEIN HIGHLIGHT?
Bau eines Prototypen für eine neue Anlage

Dein Fahrplan für die Ausbildung

Schwerpunkte der Ausbildung im 1. Ausbildungsjahr:

  • Wie man Wartungs- und Inspektionspläne erstellt
  • Welche Werkstoffe (z.B. Stahl, PVC) es gibt und wie man diese nutzt
  • Welche Kräfte in Maschinen wirken (z.B. wie über Hebel, Getriebe und Winden mehrere Tonnen Gewicht bewegt werden können)
  • Wie man Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen fertigt (z.B. Fräsen, Sägen, Bohren)
  • Wie Bauteile durch Kombination verschiedener Fertigungsverfahren (z.B. Löten, Kleben) hergestellt und angepasst werden
  • Wie man Maschinen einrichtet, umrüstet, reinigt usw. (z.B. Ventile austauschen, Öl wechseln…)

 

Schwerpunkte im 2. bis 4. Ausbildungsjahr:

  • Wie man steuerungstechnische Unterlagen auswertet und Steuerungstechnik (für automatisierte Anlagen) anwendet
  • Wie elektrische Komponenten aufgebaut, erweitert und geprüft werden und welche Sicherheitsvorkehrungen dabei getroffen werden müssen
  • Wie man die Ursachen von Qualitätsmängeln systematisch sucht, beseitigt und dokumentiert
  • Wie man Störungen in komplexen technischen Systemen beheben kann (z.B. um Verschleiß zu verringern)

 

Warum bist genau DU richtig für diesen Beruf?

Das bringst Du mit:

  • Du zählst handwerkliches Geschick zu deinen Stärken
  • Du interessierst dich für Technik
  • Du erledigst Aufgaben gern sehr präzise und magst Detailarbeit
  • Du bist fit in Mathe
  • Du hast ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Du hast keine Angst vor Englisch
  • Du hast keine Farbsehschwäche
  • Du bist ein Teamplayer
  • Du absolvierst einen Realschulabschluss oder das Abitur

Das ist zu beachten:

  • Du hast keine eingeschränkte Feinmotorik der Hände und Finger (weil du präzise Feinarbeiten an Werkstücken durchführst)
  • Du hast keine Angst vor Höhe (weil du für Reparaturen an den Maschinen z.B. auf Gerüsten arbeitest)
  • Du hast keine chronischen oder allergischen Hauterkrankungen an Händen und Armen (weil du z.B. mit Hydraulikflüssigkeiten, Ölen, Fetten, Lacken und Klebern umgehen wirst)

 

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Entscheide dich für Deinen Ausbildungsort:

Achtung: Der Bewerbungszeitraum für das Ausbildungsjahr 2020 ist beendet.

#TRANSFORM #YOUR #FUTURE

Unsere Standorte - Wir sind für dich da!

Fahrzeugwerk Zwickau

Deine Ansprechpartner:
Alexandra Uhlig 0375 55 4175
Günter Pejunk 0375 55 2813

E-Mail

Motorenwerk Chemnitz

Dein Ansprechpartner:
Patrick Frommhold 0371 274 3600

E-Mail

Gläserne Manufaktur Dresden

Deine Ansprechpartnerin:
Maria Dietrich 0351 420 4178

E-Mail